Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan

Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan

Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln und Kräuter-Sojaghurt vegan

Passend zu der Benennungsdebatte von veganen und vegetarischen Produkten rund um den Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft Schmidt, präsentiert tofurevolution.de heute ein extrem leckeres veganes Blumenkohl-„Schnitzel“.

Ganz ehrlich: Wie zum Henker soll man die Dinger sonst nennen 😉 ??? „Panierte Blumenkohlscheiben“ würde z.B. gehen oder auch „in Panade eingefasste Scheiben des Blumenkohls“…haha. Naja egal, Ihr wisst was ich hier auf den Teller bringen möchte.

Für zwei Personen benötigt Ihr:

  • 1 mittelgroßer Blumenkohl
  • einige eher kleine und festkochende Kartoffeln
  • mehrere Stängel frische Petersilie und Schnittlauch
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 gr Sojaghurt vegan
  • etwas Sojamilch
  • Weizenmehl
  • Paniermehl
  • Salz/ Pfeffer/ Paprikapulver/ Essig
Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan
Die Zutaten für die Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan

Als erstes setzen wir zwei Töpfe mit Wasser auf. Der erste Topf sollte groß genug sein, damit der Bumenkohl im Ganzen hineinpasst. Der Blumenkohl muss hierbei nicht komplett mit Wasser bedeckt sein. Außerdem einen zweiten Topf, in dem wir unsere Pellkartoffeln weich kochen werden. Natürlich sollte in beiden Töpfen das Wasser zum Kochen gebracht werden, bevor wir die Kartoffeln bzw. den Blumenkohl hineingeben. Beide Töpfe bedecken wir außerdem mit einem passenden Deckel.

Die Kartoffeln geben wir inklusive Schale in das Wasser. Ich hoffe, dass wisst Ihr. Pellkartoffeln werden erst nach dem Kochen geschält 😉

Beachtet unbedingt, dass der Blumenkohl zwar gar werden soll, aber auch nicht zu weich. Wenn er nämlich zu weich ist, lässt er sich nur noch schlecht in Scheiben schneiden. Aber dazu später.

Während alles kocht, machen wir uns an den Sojaghurt. Dafür schneiden wir frische Kräuter so fein wie möglich. Ich persönlich mag es, wenn wir richtig viele Kräuter hinzugeben. Macht dies einfach nach Eurem Geschmack. Gebt die 400 ml des Sojaghurts in eine Schüssel und schätzt selbst ab, wieviele Kräuter Ihr hinzugeben wollt. Ich bevorzuge hierbei glatte Petersilie und Schnittlauch, sowie eine sehr fein geschnittene Knoblauchzehe. Rührt die Kräuter unter und schmeckt das Ganze mit Salz und Pfeffer ab. Ihr könnt noch einen Schuss Essig hinzugeben, um dem Kräuter-Sojaghurt ein wenig zusätzliche Säure zu verleihen.

Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan
Danach rühren wir eine Mehlmasse an, die wir gleich zum Panieren brauchen werden. Gebt hierfür einfach einige Esslöffel Weizenmehl auf einen Teller und gebt nach und nach etwas Sojamilch hinzu und rührt es mit einem Löffel um, bis eine sämige Masse entsteht. Würzt diese nun mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver. Sollte die Menge später zu wenig sein, könnt Ihr später einfach noch mal ein wenig „nachmixen“.

Einen zweiten Teller bedeckt Ihr komplett mit Paniermehl.

Den fertig gekochten Blumenkohl schneidet Ihr soweit es geht in ca. 1 cm dicke Scheiben. Hierbei wird einiges zu Bruch gehen 😉 Nicht schlimm. Auch kleinere Stücke erfüllen den Zweck.

Gebt die Scheiben nun zuerst in die Mehlmasse (beidseitig ordentlich eintunken) und danach in das Paniermehl.
Eine Pfanne mit ausreichend heißem Pflanzenöl sollte jetzt bereits auf dem Herd in Stellung sein. Gebt die Blumenkohlscheiben nun hinein und lasst sie goldbraun rösten. Beachtet, dass wir es hier nicht mit einem fettfreiem Gericht zu tun haben. Es muss wirklich genug Öl in der Pfanne sein, ansonsten wird das Ergebnis nicht zufriedenstellend sein.

Wenn alle Scheiben knusprig angebraten sind, können wir mit dem Anrichten beginnen. Ich hoffe, Ihr habt daran gedacht die Kartoffeln abzustellen, als sie weich genug waren 😉

Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan
Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan

P.s.: Es soll sogar Leute geben, die Pellkartoffeln mit Schale essen, wenn die Schale gut aussieht. Ist aber nicht mein Ding. Ich wollte nur darauf hinweisen.

Bon Appétit

oder vielleicht doch noch ein leckeres veganes Dessert im Anschluss? Dann gehts HIER weiter.

Blumenkohl-Schnitzel mit Pellkartoffeln vegan
Pin it! Danke

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.