Feurig-scharfe vegane Linsen-Bolognese

Feurig-scharfe vegane Linsen-Bolognese mit Vollkorn-Rigatoni

Heute mal Lust auf Linsen in einer würzig-pikanten Tomatensoße?

Mit roten Linsen und Jalapenos zaubern wir uns eine leckere vegane Alternative zur traditionellen Bolognese-Soße, die reich an pflanzlichen Eiweiß (in 100 Gramm roten oder gelben Linsen sind ca. 26 Gramm hochwertiges Eiweiß enthalten) ist und die uns mit Ihrer Feurigkeit richtig einheizt.

Für 2 Personen benötigt Ihr:

  • 150g rote Linsen
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • 1/2 Pck passierte Tomaten
  • 1 EL Rohrzucker
  • etwas Rotwein (vegan)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50-100 gr Jalapenos (in Scheiben, abgetropft)
  • 250gr Vollkorn-Rigatoni

In einem großen Topf erhitzt Ihr Öl und gebt die kleingeschnitte Zwiebel sowie die gepresste oder kleingehackte Knoblauchzehe hinzu. Die Zwiebel solltet Ihr schön glasig anschwitzen und mit dem Rohrzucker karamellisieren lassen.

linsen_bolognese_vegan
Die Zutaten für die vegane Linsen-Bolognese

Löscht dann alles mit etwas Rotwein (alternativ: Gemüsebrühe) ab. Wenn der Rotwein einreduziert ist, schmort Ihr die roten Linsen ein wenig mit an und gebt nun die gehackten sowie auch die passierten Tomaten hinzu.
Jetzt schon würzen?
Besser nicht!
Linsen benötigen sonst eine sehr lange Garzeit, bis sie weich sind. Erst am Ende der Garzeit empfiehlt es sich, mit Salz und Co. zu arbeiten.

Zwischendurch probieren bringt das gewünschte Ergebnis

Die vegane Linsen-Bolognese schmort jetzt ungefähr 20-25 Minuten. Zwischendurch könnt Ihr hin- und wieder probieren, ob die Linsen nach Euren Geschmack gegart sind. Scheint die Soße zu fest zu werden, könnt Ihr mit etwas Wasser Abhilfe schaffen.
Während der Garzeit kocht ihr Nudelwasser auf, salzt es ein wenig und lasst die Rigatoni darin blubbern, bis sie al dente sind.

Sind die Linsen gar?
Dann geht es jetzt um die Würze. Gebt dafür die Jalapenos sowie Salz, Pfeffer und Gewürze nach Wunsch zu Eurer Soße. Ich nehme zum Abschmecken gerne etwas Soja-Soße, vegane Worcestershire-Soße sowie Chili-Pulver, um dem Ganzen eine pikante Note zu verpassen. Auch ein Schuss Soja-Milch schmeckt sehr gut.

Wer grundsätzlich nicht so gerne scharf ist, kann die Japapenos auch weglassen. Sie verleihen dem Gericht jedoch nicht nur seine Feurigkeit, sondern auch eine leicht säuerliche Note, die hervorragend mit den Linsen harmoniert. Tipp: Wenn man die Soße gut durchziehen lässt, schmeckt sie fast noch besser!

Feurig-scharf und superlecker. Vegane Linsen-Bolognese
Feurig-scharf und superlecker. Vegane Linsen-Bolognese

Scharf genug? Dann rauf auf den Teller und rein in den Mund mit der leckeren veganen Linsen-Bolognese:) Guten Appetit!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.